Eintrag erstellen | neuester Eintrag
Anzahl Einträge: 24

#24 - 24.06.2022, 17:11:58: Ulrike Sahm

Seit 1978 nehme ich an Tagungen der WGM teil. Damals dank Klaus Bach, einem Streicherreferenten, in der Schieri-Wies. Seitdem habe ich ohne Unterbrechung mindestens eine Tagung jährlich besucht und habe viel gelernt, vor allem Menschen kennen gelernt. Durch den Besuch mehrerer Wieswochen, auch Osterwies und der Tagung in St. Thomas u.a. Kann ich sagen, dass diese Wochen unterschiedlich sind, und das ist gut so. Gemeinsamkeiten sind neben der Musik die religiöse Komponente , die Begeisterung der Referent*innen, die generationsübergreifende und auch ganzheitliche Praxis. So war es mir selbstverständlich, im Rahmen meiner Möglichkeiten auch im Führungskreis mitzumachen, mitzudenken, zu organisieren, zu vernetzen und „einzuspringen“ (zuletzt herausfordernd (!) geistlich an Ostern). Mit großer Freude gratuliere ich daher allen, die das Glück haben die WGM zu gestalten und zu erleben.
Segen für das nächste Vierteljahrhundert! Mindestens.
Ulrike

#23 - 20.06.2022, 17:10:01: Paula Overbeck, Mitgliedervertreterin

Liebe WGM,
so lange schon hältst du dich und bist unter den Vereinen und Organisationen so einzigartig. Ich verdanke dir viel und wünsche dir für die Zukunft, dass der Geist dieser besonderen Gemeinschaft weitergetragen wird und gleichzeitig nachwuchsfördernd und zukunftsfähig, mutig und ausdauernd fortgeschritten wird.
Grüße an die vielen tollen Menschen, denen ich dank der WGM begegnen durfte! - Paula

#22 - 19.06.2022, 12:18:44: Matthias Webert

Der Glaube als Fundament, die Musik als Kür, und dazwischen das wahre Leben... für all das steht die Werkgemeinschaft mit ihren Verantwortlichen und Mitwirkenden. Vielen Dank für bereichernde Erfahrungen!

#21 - 18.06.2022, 17:06:00: Elke Lindhorst

Herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Jubiläumskonzert und alle besten Wünsche für die Zukunft.

#20 - 17.06.2022, 22:56:07: Anne Bethscheider

Warum in die Ferne schweifen, wenn all das Gute ist so nah? Durch die Werkgemeinschaft Musik hat sich mir eine neue Welt erschlossen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten etwas erarbeiten, das einem Freude macht, ist großartig und nach einer gelungenen Präsentation des Erarbeiteten - und nicht nur dann - fühlt man sich wie beseelt. Menschen, fremde Kontinente, Kulturen und Sprachen kennenzulernen ist mir zwar weiterhin ein großes Anliegen, aber auf schöne Musiktage- und wochen möchte ich nicht mehr verzichten. Dafür danke ich der Werkgemeinschaft und allen, die sich unermüdlich mit Herzblut für sie eingesetzt haben und einsetzen. Ich danke auch denjenigen, die meine ersten Schritte in die neue Welt als SangeskollegInnen begleitet haben.

Zum 75jährigen Bestehen der Werkgemeinschaft Musik gratuliere ich ganz herzlich und hoffe auf viele weitere Jahre!

#19 - 17.06.2022, 16:33:19: Karin und Meinrad Sauter

Viele Jahre durften wir wunderbare, unvergessliche Musikwochen in der Wies erleben. Den Gründungsmüttern und Gründungsvätern der Werkgemeinschaft Musik und allen, die sich auch heute dafür tatkräftig einsetzen, dass Menschen in schöner Gemeinschaft miteinander musizieren können, gilt unser herzlicher Dank ! Eine glanzvolle Jubiläumsfeier wünschen nicht leise, vielmehr lauter
Karin und auch Meinrad Sauter

#18 - 17.06.2022, 08:18:08: Regina und Klaus-Martin Heinz

Wir gratulieren herzlich und danken all denen, die über 75 Jahre hinweg die Zielsetzungen der Werkgemeinschaft bewahrt, aber auch immer wieder aktualisiert und weitergetragen haben. Zahlreiche Erinnerungen an prägende Begegnungen mit bedeutender Musik, aber auch mit Landschaft, Kultur und nicht zuletzt mit vielen Menschen, denen wir wichtige Impulse verdanken, sind bis heute lebendig. Ob wir ohne Werkgemeinschaft wohl heute als Paar gratulieren würden? Wir wissen es nicht. Jedenfalls haben sich unsere Wege dort gekreuzt und im Sommer vor 48 Jahren haben wir unseren gemeinsamen Lebensweg in der Wieskirche begonnen, wunderbar begleitet von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Werkwoche. Auch wenn die aktive Tätigkeit in der Werkgemeinschaft aus beruflichen Gründen unterbrochen wurde, fühlen wir uns mit der Werkgemeinschaft auch heute noch frisch verbunden. Ad multos annos!

#17 - 16.06.2022, 18:43:55: Claudia Bergerfurth - Werkgemeinschaft Musik im Bistum Münster e.V.

Liebe Führungskreisler:innen, liebe Werkgemeinschaftler:innen, liebe Teilnehmer:innen der Jubiläumstagung - 75 Jahre WGM!

Wir gratulieren ganz herzlich zum 75. Geburtstag der Werkgemeinschaft Musik e.V.!

75 Jahre sind eine lange Zeit und wahrlich ein Grund zum Feiern.

75 Jahre, das sind

- unzählige Tagungen

- unzählige Teilnehmer:innen und Referent:innen

- unzählige Noten, die gespielt und gesungen wurden, unzählige Tänze die getanzt wurden

- unzählige Gottesdienste, die miteineinder gefeiert werden konnten

- unzählige Konzerte, die sowohl die Musizierenden als auch das Publikum begeistert haben

- viele, viele Arbeitskreise, in denen Köper, Geist und Seele ihre Nahrung bekamen

- unzählige Begegnungen, die zu Freundschaften und mehr geführt haben

- unzählige Erinnerungen, von denen wir alle zehren.

- und natürlich auch ganz viel Arbeit und Engagement von Vorstand, Führungskreis, Mitgliedern, Referent:innen und Teilnehmer:innen....


Nun darf dies alles gefeiert werden. Und dieses Jubiläum ist um so schöner, da endlich wieder ohne Einschränkungen musiziert werden kann!

Wir wünschen Euch allen eine wunderbare Tagung und ganz viele schöne Begegnungen!


Leider können wir aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht dabei sein. Aber in Gedanken sind wir bei Euch!


Es grüßt ganz herzlich die Werkgemeinschaft Musik im Bistum Münster e.V.!

Im Namen des ganzen Vereins

Claudia Bergerfurth

#16 - 16.06.2022, 12:53:35: Christiane Schepping

Viele Orchesterwochen unter Leitung meines Vaters in der Wies haben meine Jugend geprägt und sicher auch meine Entscheidung ein Musikstudium zu absolvieren beeinflusst.
Die Wieswochen waren früher für uns DAS Ereignis des Jahres, wunderbare Musik, Tanz, die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten und die besonderen Freundschaften die dort genüpft wurden, bleiben eine ganz wertvolle Erinnerung.
Im Jahr 2019 konnte ich nach langer Zeit mal wieder das Wies Feeling bei einer Chorwoche erleben. Es ist und bleibt einfach etwas Besonderes.
Zum 75 jährige Bestehen der Werkgemeinschaft sende ich meine herzlichsten Glückwünsche und hoffe, dass es auch zukünftig gelingt diese Institution zu erhalten.
Mein besonderer Dank gilt auch all denen, die bisher mit ihrer Arbeit für die Werkgemeinschaft zum Erfolg beigetragen haben Ohne Euch könnte dieses Jubiläum nicht gefeiert werden!!

#15 - 16.06.2022, 08:15:06: Angela Lehmacher, Monheim am Rhein

KUNST TRIFFT KUNST
Die Werkgemeinschaft Musik hat einen neuen Fan! Und „die Neue“ war vom ersten Tag an total begeistert.
Die vorbereitenden kunsthistorischen und theologischen Einstimmungen auf die zu besuchenden Kulturstätten führten zum Höhepunkt, dem gemeinschaftlichen Singen dort. Und so habe ich die - mir doch ach so bekannten - Kölner Kirchen tatsächlich NEU erleben können.
Zusammenfassend möchte ich sagen: Ich habe mit Hubert Pfeil nicht nur einen sympathischen, kompetenten Organisator und Referenten kennengelernt, sondern mit Arno Leicht auch einen interessanten, engagierten Chorleiter, der natürlich musikalisch, insbesondere aber psychologisch Sangesbegeisterte zu „Höchstleistungen“ motiviert hat. (Sein Statement: „Ich singe mit Mut“ – sehr hilfreich!!)
Zudem habe ich – und das ist nicht zuletzt noch erwähnenswert – sehr liebenswerte Menschen getroffen, die ganz viel Lebens – MUT und Lebens – FREUDE ausstrahlen.
Solch eine bereichernde Veranstaltung, die mit Worten, Bildern, Tönen und Begegnungen berührt hat, möchte ich wieder erleben – vielleicht im nächsten Jahr, und dann in WÜRZBURG……
Mich hat es mit großer Dankbarkeit erfüllt, 2022 Teil von „KUNST TRIFFT KUNST“ gewesen zu sein.
Ursula Funcke
Und ich freue mich, wieder jemanden mit der WGM infiziert zu haben!
Angela Lehmacher






#14 - 15.06.2022, 22:28:05: Lindemann Mathilde, Schillerstr. 14 74172 Neckarsulm

Der Werkgemeinschaft Musik gratuliere ich von ganzem Herzen zum 75 Jährigen Jubiläum. In Verbindung mit dem damaligen Altenberger Domorganisten Josef Lindemann lernte ich , als Altenbergerin,die kostbare Werkgemeinschaft kennen.1969 wurde mein Mann Gründer der Musikschule hier in Süddeutschland. Er wechselte über Günter Bernhard zur Kar- und Osterarbeit an die Wieskirche.Der Kontakt zu Altenberg blieb natürlich. 1984 verstarb mein Mann. Bei einem Wieschoral-Schola - Jubiläum in der Wies lud Fritz Schieri mich zum 50 Jährigen Bestehen der W. G. nach Altenberg ein. Das war wunderschön !!Chorarbeit ,Kurse Gottesdienste.Ich hoffe sehr,dass St. Thomas an Weihnachten bleibt.Wünsche allenVerantwortlichen viel Glück ! M. L.

#13 - 15.06.2022, 17:28:12: Susanne Bertrand-Baumann

Liebe Teilnehmer der Jubiläumstagung, in Gedanken bin ich dabei und wünsche gutes Gelingen und viel Freude! Seit Anfang der 90er Jahre begleiten mich die Wieswochen und auch andere Tagungen der Werkgemeinschaft. Vermutlich gab es seitdem bisher nur 2 Jahre, in denen ich alleine und später mit meiner Familie nicht bei einer Woche war. Also habe ich ca ein halbes Jahr meines bisherigen Lebens in der Wies verbracht! Es waren reiche Wochen voller schöner Begegnungen, Lebensfreude und menschlicher und musikalischer Tiefe. Viele Erlebnisse ließen sich erzählen, in besonderer Erinnerung bleiben mir viele ergreifende Gottesdienste mit Gerhard Kögel, Pilgerwege mit Engelbert Felten und Abschlusskonzerte in der Wieskirche. Eine Abendandacht in der Hauskapelle habe ich sehr deutlich in Erinnerung - 1993. Ein abendliches starkes Hagelgewitter durchzog die Landschaft, zerstörte viele der kleinen schönen bunten Fenster in der Hauskapelle und unter anderem Scheiben meines Autos. Ein besonderer Dank geht an Heinz Bremer, der 1995 die Wieswoche Nr. 3 neu gegründet hat. Herzliche Grüße und viel Segen!

#12 - 15.06.2022, 13:05:00: Magdalena Kemper-Güldenberg

Als jüngste (!) Tochter einer der Gründungsväter (Josef Kemper) wünsche ich der Werkgemeinschaft Musik viele weitere fruchtbringende Jahre! Möge sie weiterhin vielen Menschen die Freude an der Musik vermitteln oder erhalten, wie mir mein ganzes Leben lang, und das ist fast so lange, wie die WGM alt ist. Viele nette, gleichgesinnte Menschen habe ich kennengelernt, und langandauernde Freundschaften knüpfen können. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit einigen in Altenberg! Vielen Dank an die Organisatoren!

#11 - 15.06.2022, 11:15:34: Gisela Mayer

Als Teilnehmerin an der Wieswoche3 bin ich beglückt,dass diese coronabedingt nun dieses Jahr wieder stattfinden wird.
Die Musik ist doch die Sprache am siebenten Schöpfungstag und macht unser Leben zu einem Fest.

#10 - 15.06.2022, 09:10:29: Horst Leise

Das Anmeldeformular funktioniert nicht für den Gottesdienst und auch nicht für den Festabend. Ich werde auf Gut-Glück anreisen.

#9 - 15.06.2022, 06:53:52: Theo Seidl

Bei den Musikwochen und bei weiteren Veranstaltungen der WGM habe ich meine geistliche und musikalische Erfüllung gefunden und bin dafür den Verantwortlichen und TeilnehmerInnen überaus dankbar.
Dem Jubiläumsfest in Altenberg wünsche ich frohes Gelingen, in Vorfreude auf weitere schöne Erfahrungen und Begegnungen in der WGM.
Theo Seidl, geistlicher Begleiter und theologischer Referent seit 1984

#8 - 15.06.2022, 00:08:19: Heide Kraft

Liebe Werkgemeinschaftler und Gemeinschaftlerinnen,
gerne wäre ich zur Jubiläumsveranstaltung nach Altenberg gekommen, doch leider / Gottseidank bin ich mit dem Friedenskirchenchor und Kind und Kegel auf Spiekeroog, wo wir proben und viel Spaß haben werden, um dann am Samstag in der Kath.Kirche auf der Insel eine Abendmusik zu singen.
Euch allen wünsche ich viel Vergnügen und ein gutes Gelingen -auf ein frohes Wiedersehen bei einer der Musikwochen,
Heide Kraft - die am Kontrabass.

#7 - 14.06.2022, 19:17:01: Magdalena Kemper-Güldenberg

Als jüngste (!) Tochter einer der Gründungsväter (Josef Kemper) wünsche ich der Werkgemeinschaft Musik viele weitere fruchtbringende Jahre! Möge sie weiterhin vielen Menschen die Freude an der Musik vermitteln oder erhalten, wie mir mein ganzes Leben lang, und das ist fast so lange, wie die WGM alt ist. Viele nette, gleichgesinnte Menschen habe ich kennengelernt, und langandauernde Freundschaften knüpfen können. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit einigen in Altenberg! Vielen Dank an die Organisatoren!

#6 - 14.06.2022, 16:45:08: klaus wolf(83) nürnberg

Kurzfolm: Herzliche Glückwünsche zu "unserem" Jubiläum! Begonnen hat meine Mitgliedschaft wohl um 195??? bei einer Choralwerkwoche unter Walther Lipphardt in der Wies und endete im Referententeam in Ellwangen. Leider wurde das "Lied" aus der WGM gestrichen, das mich eigentlich motiviert hatte!
Beste Grüße an Sebastian Erpenbeck, den ich seit seiner frühesten Kindheit jährlich in Ellwangen erleben durfte.
Feiert schön, ich werde ein Gläschen leeren! Gute Zukunft, bleibt gesund, beste Grüße in alter Verbundenheit
Klaus WOLF

#5 - 14.06.2022, 16:07:35: Kathrin Gervers

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum liebe Werkgemeinschaft! Ich habe schon an vielen Musikwochen der WGM teilnehmen dürfen und erleben dürfen, wie Musik Menschen verbindet🌻🎹
Das erlebe ich immer wieder als großes Geschenk, für das ich sehr dankbar bin! Ich hoffe, dass noch viele Menschen dieses Gefühl erleben können🍀♥

#4 - 14.06.2022, 15:43:08: Wolfgang Puwalla

Die Werkgemeinschaft ist im selben Jahr geboren wie ich und ich bin froh, dass ich sie nach langem Suchen gefunden habe und dass sie mich die letzten 30 Jahre meines Lebens treu begleitet hat. Möge sie noch lange leben und noch vielen anderen ein Lichtblick sein!

#3 - 14.06.2022, 14:48:26: Joachim Grunwald Pfarrer i. R. (91)

Das Jubiläum zeigt mir an, dass ich wohl bei den 75 Jahren der WerkGemeinschaft Musik e.V. selbst viele Jahre dabei war. Ich habe keine aktiven Beiträge leisten können, aber geistig war ich immer dabei und habe die Anliegen der Gemeinschaft mit getragen. Gottes gütiges Geleit für weitere Jahre!

#2 - 14.06.2022, 10:08:06: Ursula Bongard, Leiterin der Jubiläumstagung

75 Jahre Werkgemeinschaft Musik - so lange schon kommen jährlich hunderte Menschen an unterschiedlichen Tagungsorten in und aus verschiedenen Bundesländern zusammen. Sie musizieren bedeutende Kompositionen, feiern miteinander Gottesdienst, tauschen ihre Gedanken über das Leben aus und gehen gestärkt zurück in ihren Alltag. Neu gewonnene Freundschaften, neue Ideen und Zielsetzungen beeinflussen das persönliche Leben.
Meine Gratulation geht an alle, die sich seit Jahrzehnten mit der WGM verbunden fühlen und sie mitprägen: als Mitglieder, Teilnehmende, Referent:innen, Mitarbeitende in Führungskreis, Geschäftsstelle und Vorstand. Ihr alle habt dazu beigetragen, dass die WGM zu dem Verein geworden ist, den wir heuer feiern.
Allen, die die WGM in die Zukunft führen, wünsche ich Gottes Segen und immer neue Inspirationen, damit es Euch / uns gelingt, den sich verändernden Bedürfnissen der Menschen, den Fragen der Jugend und dem Weg des Christentums gerecht zu werden!

#1 - 13.06.2022, 21:58:30: Webmaster

Liebe Mitglieder und Freunde
der Werkgemeinschaft Musik!

Ab kommenden Donnerstag / Fronleichnam beginnt die Jubiläumstagung zum 75.-jährigen Bestehen der WerkGemeinschaft Musik.

Erfreulich viele haben sich für diese Tagung angemeldet - vielen ist es aus verschiedenen Gründen nicht möglich dabei zu sein.

Dieses kleines Online-Gästebuch soll es jedoch jedem möglich machen, sich als Teil unsere Gemeinschaft zu fühlen.
Beteiligen Sie sich mit einem Grußwort, einem inspirierenden Gedanken, Erfahrungen und/oder Anekdoten aus den Veranstaltungen, Lob und Anerkennung oder auch Kritik 😉 an unserem Jubiläum.

Eintrag erstellen | neuester Eintrag